Kunst und Natur

Seit dem Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn widmet sie sich Insa Winkler dem Werkbegriff der der Social Landart. 
Die Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit Vegetation und Kulturlandschaft sind Gärten, bepflanzte Objekte und "grüne" Interventionen zu brisanten Umwelt-Themen . Dabei hat sie zahlreiche umfangreiche Kunstprojekte durchgeführt, die verschiedene Akteure im Sinne des nachhaltigen und ökologischen Schutzes zusammenbringen. Ihr langjähriges Engagement für künstlerische Umweltpraxis ist durch umfangreiche kollektive Projekte zu brennenden Fragen der Zeit belegt (u.a. More Moor 1990-93, Reflexion Tschernobyl 1996-98, Kunst und Agrarkultur 1999 -2012, (Bio-)Diversitätskorridor 2016 -2019). 

 

Ihr besonderes Engagement gilt der Vermittlung von Nachhaltigkeit als ganzheitliche Dimension im Verhältnis von Natur und Mensch und der eigenverantwortlichen Bürgerbeteiligung.

 

Seit 2010 führt sie das Landschaftsplanungsbüro ihres Vaters weiter und bündelt es unter dem Label "studio kunst und landschaft".

"Meine Mission ist es, durch Kunst meine Mitmenschen zu inspirieren, ihre eigenen Träume von einem nachhaltigen Leben zu verwirklichen. Seit über 35 Jahren liegt mein Schwerpunkt auf der Umwelt und der Natur. 

Mein Angebot umfasst Zeichnungen, Skulpturen, Land Art, Freiraumgestaltung und Gärten bis hin zur Unterstützung nachhaltiger Lebenspraktiken durch künstlerische Kuration und Beratung."

My mission is to inspire people to realize their own dreams of sustainable living. For over 35 years, my focus has been on the environment and nature. 

My offerings range from drawings, sculptures, land art, open space design and gardens to supporting sustainable living practices through artistic curation and consultation."