Objekt- und Freiraumplanung als Schnittstelle zwischen Architektur und Umwelt erfordert heute eine sensible Verbindung von umweltbewussten Maßnahmen, die ökonomische, ökologische, soziale und kulturelle Aspekte gleichermaßen in Betracht ziehen.

 

Auch der Grünraum kann in der Ökobilanz Punkte machen durch Artenvielfalt bei der Wasserretension, durch Evapotranspiration auf Gründächern und Fassaden.

 

Die Verbindung von Kunst und Landschaft ermöglicht eine optimale Unterstützung der ganzheitlichen Ausgestaltung privater und öffentlicher Freianlagen, aber auch interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Architektur.

 

Das studio kunst und landschaft - grünplanung ist gewachsen aus einer Familientradition von gärtnerischem Wissen und hohem Gestaltungsanspruch.